Athene in den Aachener Nachrichten

Aachen. Als Ye-One Rhie vor fünf Jahren ihr Studium an der RWTH aufnahm, wusste sie nicht genau, was sie erwartete. Zu viele Fragen geisterten der damals 18-Jährigen durch den Kopf, die Studienberatung half ihr nur, die größten Zweifel zu zerstreuen.

“Aber wie stelle ich mir die Kurse sinnvoll zusammen? Wie oft darf ich durch eine Prüfung fallen? Und wer hilft mir dabei, mein Studium zu finanzieren?” Diese Fragen beschäftigten Rhie noch in ihren ersten Vorlesungen und Seminaren.

“Das muss nicht sein», ist die heute 23-Jährige überzeugt. Deshalb rief die gebürtige Aachenerin mit neun weiteren Studenten das Projekt “Athene - Bildungschancen für Aachen” ins Leben, das “Einblicke in den Studienalltag” gibt. So lautet der Titel der ersten Veranstaltung, die am Dienstag, 12. April, ab 18.30 Uhr im Couven-Gymnasium, Lütticher Straße 111a, stattfindet.

“Wir wollen Erfahrungen und Ratschläge an Schüler und zukünftige Studenten weitergeben”, erklärt Rhie. “Viele haben nach dem Abitur den Kopf noch nicht frei, um sich intensiv mit Fragen auseinanderzusetzen, die ein Studium mit sich bringt.”

Lest den ganzen Artikel bei den Aachener Nachrichten.